Highlights

YARKAND antik, Wolle „Tibeter-Rot“

Ost-Turkestan um 1800

YARKAND, antik, Ost-Turkestan, um 1800, Wolle geknüpft auf Baumwolle. Dieser Teppich aus den Oasen YARKANDs, zeigt ein seltenes drei Scheibenmedaillon-Muster auf sogenanntem "Tibeter-Rot". Eine wirkungsvolle und monumentale gelbe Reziproke-Bordüre rahmt das Feld. Das Färbungsverfahren mit vegetablischen Farbstoffen ist äußerst aufwändig, und wurde in den Familien über Jahrhunderten weitervererbt. Das "Tibeter-Rot" wurde aus Safflor hergestellt (wild Safran) und war somit auch eine kostspielige Farbe. Seltener Sammlerteppich des Zentralasi atischen Raums mit hohem ethnologischen und kulturhistorischen Wert. Vergleichsstücke in derLiteratur: Hans Bidder, Teppiche aus Ost -Turkestan, Tafel V. Literatur II: Grothe Hasenbalg, Band III Ostturkestan. Literatur III: Artikel aus dem Fachjournal "Hali", Nr. 174, 2012 von Hans König (anerkannter Sammler und Liebhaber Ostturkestanischer Teppiche) Bild 3+6. Seit 1920 im Privatbesitz, ca. 376 x175 cm, EHZ: (Hervorragende Original-Erhaltung, ca. 20 x 15 cm große Restaurierung für das hohe Alter außergewöhnlich guter Zustand, Knüpfung im persischen Sennah-Knotens).

navigate_beforezurück